Stamm Santiago Schrozberg
...mehr als nur ein Abenteuer

Herzlich willkommen!
Wir sind die Schrozberger Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Wir treffen uns für gemeinsame Aktivitäten, drinnen oder draußen in der Natur. Jede Altersstufe hat ihr eigenes Programm: Während bei den Jüngsten Spiele und Bewegung im Vordergrund stehen, setzen die älteren Pfadfinderinnen und Pfadfinder mehr und mehr eigene Projekte um, in denen es zum Beispiel um Kreativität, soziales Engagement und Naturschutz geht. Dabei zählen vor allem Spaß und Zusammenhalt in der Gruppe. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von ehrenamtlich arbeitenden Leiterinnen und Leitern.

Der Stamm Santiago Schrozberg
Der Schrozberger Pfadfinderstamm, der den Beinamen „Santiago“ trägt, besteht seit dem Jahr 1998. Aktuell hat er etwa 80 aktive Mitglieder, davon 60 Kinder und Jugendliche in vier Altersstufen. Er ist fest in der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul verwurzelt, wobei die Religionszugehörigkeit der Mitglieder jedoch nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Die Organisation
Der Stamm Schrozberg ist Teil eines großen und vielfältigen Netzwerks für qualitativ hochwertige Jugendarbeit. Er gehört zum Verband Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, kurz DPSG, und dieser wiederum zur offiziell anerkannten Weltorganisation der männlichen und weiblichen Pfadfinder, der WOSM. Das macht unseren Stamm zu einem Teil der größten Jugendorganisation der Welt. Wir können damit nicht nur lokal oder auf Bezirksebene agieren und kooperieren, sondern auch überregionale und internationale Begegnungen möglich machen.

Das Konzept
Jungen und Mädchen zwischen sieben und einundzwanzig Jahren erleben in Begleitung von erwachsenen Leiterinnen und Leitern ihre Umwelt und lernen sie als Pfadfinderinnen und Pfadfinder aktiv mitzugestalten. Eigenverantwortung und freundschaftliches Miteinander stellen dabei den Kern der pfadfinderischen Methodik dar.
Durch eigenes Erfahren im geschützten Raum der Altersgruppe können die Kinder und Jugendlichen in den folgenden Bereichen wachsen:

Persönlichkeitsentwicklung, z.B. Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit, konstruktives und planerisches Handeln, Gesundheit, Besinnung auf das Wesentliche

kooperative Fähigkeiten und soziales Engagement, z.B. prosoziales Handeln, Empathie, Toleranz und Solidarität, Friedensfähigkeit

Spiritualität, z.B. Glaube, christliche Werte, Verantwortung gegenüber der Schöpfung sowie Umweltbewusstsein

Die Aktivitäten
Jede Woche treffen sich die einzelnen Altersstufen zu Truppstunden. Treffpunkt sind meist die stammeseigenen Räumlichkeiten unter dem katholischen Kindergarten, doch oft wird die gemeinsame Zeit draußen verbracht: auf dem Grillplatz, auf der Spielwiese, im Wald oder in der Stadt. Es wird gespielt und getobt, gekocht und gebacken, gebastelt und gefeiert, geplant und diskutiert.
Darüber hinaus bereichern viele Ausfahrten und auch mehrtägige Unternehmungen das Pfadfinderjahr: Wanderungen mit übernachtung, Aktions- und Bauwochenenden, Wintercamps, Kanutouren oder Auslandsfahrten. Hier sind mal einzelne Altersstufen, mal der ganze Stamm oder auch größere Gruppierungen gemeinsam unterwegs. Den Höhepunkt des Jahres bildet das Zeltlager, das in den Schulferien stattfindet und zwischen sieben und zehn Tagen dauert.
Bei allen Aktivitäten wird Wert auf Handlungsorientierung und Gemeinschaftserlebnisse gelegt. Gesellige Lagerfeuerabende, gesunde und simple Verpflegung, Übernachtungen im Zelt sowie umweltfreundliche Fortbewegung sind zentrale Elemente. Der Pfadfinderstamm ist dadurch in der Lage, viele Aktivitäten sehr kostengünstig anzubieten. Auch die Ausrüstung, zu der das Klufthemd, Picknickgeschirr und Campingmaterial gehören, muss nicht teuer sein und kann nach und nach angeschafft werden.

Mach mit
Alle Kinder und Jugendlichen zwischen sieben und einundzwanzig Jahren, die an pfadfinderischen Erlebnissen interessiert sind, sind herzlich zum „Schnuppern“ in die Truppstunden eingeladen. Es gibt keine strengen Kriterien für die Aufnahme. Wichtig ist allein die Lust auf Erlebnisse und Abenteuer in der Gemeinschaft, auf das einfache Leben mit Lagerfeuer, Wanderrucksack und Zelt, auf soziale oder naturschutzorientierte Projekte sowie kreative Herausforderungen aller Art. Hinzukommen sollte die Bereitschaft, an spirituellen und kirchlichen Veranstaltungen teilzunehmen.
Wenn du neugierig geworden bist, kontaktierst du uns am besten vor deinem ersten Besuch per E-Mail an die Stavos. Nenne uns einfach deinen Namen und dein Alter mit Geburtsdatum. Wir freuen uns auf dich!
Unter Stufen erfahrt ihr die Zeiten unserer Gruppenstunden.

Quelle: Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Material Öffentlichkeitsarbeit,
http://www.dpsg.de, 2017 ©; Bilder: Wollmershäuser, Weiß, Wenzel ©